BoxenStop-Hotline

Schnelle Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

...was wie wann und wo an der M-Klasse gemacht wird...
Öffentlicher Teil des BoxenStop-Forums für Clubmitglieder.
Benutzeravatar
OrgaAdmin
Board-Administration
Beiträge: 1922
Registriert: 9. Mai 2014, 15:23
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: MLCD-Forum
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse/Kfz: M-Klasse
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

BoxenStop-Hotline

Beitrag von OrgaAdmin »

Dieses Thema ist für alle Anfragen von Forum-Mitgliedern, die sinngemäß so anfangen:
"Ich hätte da mal eine Frage..." oder "Ich habe da folgendes Problem..."
Mit fachkundiger Antwort erfahrener MLCDlers ist innerhalb kurzer Zeit zu rechnen. :D

Aber nur, wenn man sich hier auch zu Wort meldet!

Schwierigere Fragen klären MLCDler in den BoxenStop-Foren, damit die Antworten auch auf Dauer für alle Clubmitglieder auffindbar bleiben.

Ältere Beiträge dieses Themas bleiben hier nicht erhalten, sondern werden gelegentlich entfernt.
Beitrag gepflegt: 220515 210124
Benutzeravatar
Manfred093
Chevalier
Chevalier
Beiträge: 6488
Registriert: 17. Nov 2010, 22:21
Postleitzahl: B-47...
Wohnort: Lontzen
Bundesland: -
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Manfred093 »

Hallo Manfred!
Das habe ich schon seit vielen Jahren. Wahrscheinlich ist da der Schalter am Lenkrad der Übeltäter. Wir wohnen auf dem Land, fahren mit Fernlicht auf unser Haus zu, müssen links blinken, weil das Haus links mitten in einer Kurve liegt. Dann geht das Fernlicht kurz aus und wieder an. Der Blinker funktioniert derweil einwandfrei.
Viele Grüße! Manfred093
Manfred
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Manfred »

@KJS001:
Bilder habe ich vom Rahmen nicht gemacht. Es ist der originale Rahmen in dem das Command eingeschoben war. Der Rahmen in dem auch der Schalter für LowRange sitzt. Meine Schande wollte ich nicht noch offenlegen ;) - der Rahmen ist links und rechts vom Einschieben des Schraubenziehers an den Kanten lädiert. Könnte man sicherlich noch restaurieren und wieder hinbekommen, aber in der Bucht kostete die Gesamte Holztafel mit den Schaltern und dem Rahmen (im ordentlichen Zustand) gerade einmal 30 Euro, da tausche ich aus, bevor ich restauriere...

@Manfred093:
Ja - genau so ist das bei mir auch - hast Du Xenon oder das normale Licht? Ich habe die Xenonscheinwerfer und hoffe, daß die das aushalten. An den Schalter hab ich auch gedacht, da ja beide Funktionen über diesen Hebel geschaltet werden. Hm - ist es eine große Aktion diesen Hebel zu tauschen?
Gesund kann das ja auf Dauer nicht sein. Der Blinker setzt seine Funktion stoisch fort, aber wie bei Dir blinkt das Fernlicht ganz kurz ab und wieder auf wenn der Blinker gesetzt wird. Im weiteren Verlauf oder beim Ausschalten des Blinkers is nix mehr, nur wenn der Blinker eingeschaltet wird und das Fernlicht an ist.

Vielleicht kommen wir dahinter, ich berichte, wenn ich weiter bin !

Übrigens: Ich hatte mir das Radio ESX Vision VN630W gegönnt und dieses MIT einem 2-DIN Umrüstkit für den W163 bestellt. Dort ist ein Metallrahmen, eine Radioblende und ein spezieller Stecker auf DIN für den W163 enthalten! DAS WIRD ABSOLUT NICHT BENÖTIGT DA BEI OBIGEM RADIO ALLES DABEI IST.

Im Karton des Radios bzw. des Navigerätes sind eine riesige Anzahl spezieller Kabel enthalten. Der Einbauschacht samt Blende kann ohne Veränderung genutzt werden und alles passt Plug and Play. Ich hatte, nachdem das Command draussen war innerhalb von 10 min ein funktionierendes Navi, Radio, CD, DVD, Telefon bluetooth, Anschluss Rückfahrkamera und und und...
Die einzige Arbeit ist das externe Freisprechmikro zu montieren (ist bei mir im original Gehäuse vom ML), die neue GPS-Antenne (A-Säule rechts unten hinter der Verkleidung) und die Rückfahrkamera (muss durch Glas der Nummernschildbeleuchtung ersetzt werden und dann die Verkabelung).
Mein Command hatte den Lichtwellenleiter, aber der war nur für den CD-Wechsler.

Da ich diesbezüglich absoluter Laie bin, freue ich mich um so mehr, dass es so richtig einfach geklappt hat. Ob ein anderer Hersteller ebenfalls diese ganzen Stecker automatisch mitliefert weiß ich nicht, aber dieses Gerät finde ich einfach klasse - Heute morgen hat es mein Freund gesehen und mir gesagt, dass er das gleiche Gerät in seinem Wohnmobil hätte und sehr zufrieden sei.

Das soll nur ein Tipp und eine Ermutigung von mir sein, da ich auch viel, viel hier gelesen habe und versucht habe eine gute Entscheidung zu treffen. Das habe ich - und nein, ich werde nicht von denen gesponsert!!

Alles Gute und Danke für Eure Tipps und den netten Empfang hier. Nach der Technik sage ich nun dem Rost (die üblichen Verdächtigen, aber noch einigermaßen wenig) den Kampf an. Wenn jemand hierzu LANGZEIT-erfahrungen hat - nur her damit!! Radläufe und Heckklappengriffmulde.

Manfred
Manfred
Benutzeravatar
Manfred093
Chevalier
Chevalier
Beiträge: 6488
Registriert: 17. Nov 2010, 22:21
Postleitzahl: B-47...
Wohnort: Lontzen
Bundesland: -
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Manfred093 »

Hallo Manfred!
Mach Dir mal keine großen Sorgen. Mich stört das zwar auch und ich würde es auch beseitigen, nur verursacht es auch offensichtlich keine weiteren Probleme, da ich mit XENON inzwischen bei knapp 420.000km angekommen bin. Ein Schönheitsfehler, den man mal bei viel Zeit beseitigen kann. Mehr nicht. Mach ich auch mal, wenn ich wieder einmal daran denke...
:Chevalier: Manfred093
crashthemonkey
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von crashthemonkey »

Hallo liebes MLCD Forum,

ich fahre eine W164 350 CDI 4MATIC 2011er Baujahr. Vor einem halben Jahr fing er nach einem Kaltstart an für 2-3 Sekunden zu rasseln. Das Rasseln war mir ziemlich schnell klar das es von der Steuerkette kommt.

Ich wollte im ersten Schritt den Steurkettenspanner mal tauschen, da ich in vielen Foren gelesen habe das die Steuerkette sich eigetnlcih erst bei 300k-500k soweit längt das sie ein Problem machen würde.

Aktuell hat der Dicke 180K km.

Also habe ich mir über 7zap die Teilenummer rausgesucht (A642 050 03 11) und eine neuen Spanner von INA bestellt.

Voller zuversicht also zum Bekannten gefahren um den alten Spanner auszubauen. Beim Ausbauen ist uns der Spanner in einzelteile zerfallen. Er war komplett ausgefahren, was bei diesem Spanner eigentlich gar nciht passieren dürfte, oder?

Hier ein Bild, links der alter, rechts der neue.

Bild

Wir haben testweise den neune eingebaut, dann geht aber nach dem Start des Motors das rasseln gar nicht mehr weg, also schnell wieder den alten eingebaut.
Das heißt für mich das sich die Kette bereits soweit gelängt hat, das sie mit einem Originalteil gar nicht mehr gespannt werden kann. Es funktioniert also aktuell nur weil der Spanner über seine eigentliche Länge aktuell ausfährt!?

Bin grad etwas ratlos ob das von euch schon mal jemand gesehen hat.

Beste Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Jens172
Beiträge: 1269
Registriert: 24. Apr 2016, 17:39
Postleitzahl: D-23...
Wohnort: Wesenberg
Bundesland: Schleswig-Holstein
M-Klasse/Kfz: ML 350 Blue Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Jens172 »

Moin,
Das ist bei MB Steuerketten leider häufig der Fall. Bei unserem alten 400 er war dieses der Grund ihn zu Verkaufen. Nur Spanner hilft überhaupt nicht es muss die Kette und Gleitschiene gewechselt werden . Am besten fragst du bei einem Motoren Instandsetzer nach . Das wird wesentlich günstiger als bei MB . Wird auf alle Fälle günstiger als ein Motorschaden .
Gruß Jens172
Benutzeravatar
Franz175
Beiträge: 540
Registriert: 28. Jun 2016, 16:22
Postleitzahl: H-96..
Wohnort: Jákfa (Westungarn)
Bundesland: -
M-Klasse/Kfz: ML 350
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Franz175 »

Hallo Manfred 093, hallo Forumianer!

Mich ärgert die Reifendrucküberwachung seit geraumer Zeit...bei jedem Starten kommt "Reifendruck..." und manchmal auch die Rote Warnung "Reifendruck...Werkstatt".
Der Reifendruck stimmt, die Überwachung ist mehrmals neu aktiviert worden...
Wie wird bei dem Typ eigentlich der Reifendruck überwacht?
Bin gespannt ob mir da einer von Euch helfen kann??

Viele Grüße aus Ungarn
Franz175

P.S. Manfred093; Gibt es bitte ein WIS für den Austausch der Lenkstange ??
Benutzeravatar
Jens172
Beiträge: 1269
Registriert: 24. Apr 2016, 17:39
Postleitzahl: D-23...
Wohnort: Wesenberg
Bundesland: Schleswig-Holstein
M-Klasse/Kfz: ML 350 Blue Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Jens172 »

Hallo Franz175,
Die Reifendruckanzeige arbeitet passiv ohne Reifendruck Sensoren beim W 164 . Dieses erfolgt über die Drehzahl Sensoren vom ABS .Diese Messen die Radumdrehung der Einzelnen Räder . Ist nun in einem zu Wenig Luft so ändert sich der Radumfang und somit auch eine andere
Raddrehzahl. Dieses Löst dann die Meldung aus.
Das heißt für dich die ABS Sensoren prüfen.
Gruß Jens172
Benutzeravatar
KJS001
Könich
Beiträge: 17768
Registriert: 16. Nov 2010, 12:18
Kfz-Nationalitätszeichen: D
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse/Kfz: ML 320
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von KJS001 »

Danke, Jens!
Und die Lenkstange gibts doch nicht hier. Die gibts doch im BoxenStop-Thema Fahrwerk und Lenkung. Was Du, als erfahrener MLCDler, aber eigentlich wissen müßtest. ;)
Benutzeravatar
Franz175
Beiträge: 540
Registriert: 28. Jun 2016, 16:22
Postleitzahl: H-96..
Wohnort: Jákfa (Westungarn)
Bundesland: -
M-Klasse/Kfz: ML 350
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Franz175 »

Danke, Jens!

Jetzt weiss ich wie's funktioniert...aber noch nicht wie ich den Übeltäter ermittle....
Denn die Meldung lässt sich ja immer weglöschen...
Viele Grüße
Franz
Benutzeravatar
Manfred093
Chevalier
Chevalier
Beiträge: 6488
Registriert: 17. Nov 2010, 22:21
Postleitzahl: B-47...
Wohnort: Lontzen
Bundesland: -
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Manfred093 »

Hallo Franz!
Es ist richtig, dass an Deinem ML keine Reifendrucksensoren verbaut sind. Das ist aber nicht bei allen W164 der Fall. Dabei wird zwischen der Sonderausstattung 475 (Reifendruckkontrolle) und wie bei Dir 477 (Reifendruckverlustanzeige) unterschieden. Bei verbauter Reifendruckkontrolle kann Dir der tatsächliche Luftdruck angezeigt werden. Bei 477 siehst Du nur die Warnung, dass der Reifendruck links und rechts verschieden ist.
Deine Verlustwarnung muss übrigens initialisiert werden. Dazu wird zunächst überall der korrekte Reifendruck hergestellt und dann am Mäusekino im Kombiinstrument bestätigt, dass dieser korrekt ist. Vielleicht ist das mal mit falschem Reifendruck gemacht worden. Einen Versuch wäre es sicher wert, um zu sehen, ob das etwas ändert.
Viele Grüße! Manfred093
Benutzeravatar
Franz175
Beiträge: 540
Registriert: 28. Jun 2016, 16:22
Postleitzahl: H-96..
Wohnort: Jákfa (Westungarn)
Bundesland: -
M-Klasse/Kfz: ML 350
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Franz175 »

Hallo Manfred,
danke für Deine Mühe! Siehe unten habe ich alles so gemacht...aber die Meldung kam täglich wieder.
Mehrmals initialisiert....Und seit ein paar Tagen kommt die Meldung nicht mehr..Zufallselektronik?
Viele Grüße aus Ungarn
Franz175
Benutzeravatar
Ralf218
Beiträge: 18
Registriert: 1. Apr 2019, 21:17
Postleitzahl: D-50...
Wohnort: Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Ralf218 »

Hallo zusammen,

der Schrauber meines Vertrauens hat eine Undichtigkeit an der Kurbelwellenentlüftung meines ML festgestellt :shock: . Er meint dort gibt es keine Dichtung, der Deckel müßte abgedichtet :thumbdown: oder getauscht werden. Ich bin da mehr für´s tauschen :thumbup: , vorausgesetzt das Ding macht mich nicht arm ;)

Könnte man mir die Teilenummer und den Preis mitteilen?

Schönen Sonntag,
Ralf
Benutzeravatar
KJS001
Könich
Beiträge: 17768
Registriert: 16. Nov 2010, 12:18
Kfz-Nationalitätszeichen: D
Postleitzahl: D-47...
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse/Kfz: ML 320
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von KJS001 »

Hallo alleine,
als MLCDler drafst Du mit dieser Anfrage auch gern ins Forum BoxenStop/Motoren gehen.
Da wird Dir sicher einer helfen. Wobei ich mir aber nicht vorstellen kann, daß es man ist. Das wird dann sicher einer der immer hilfreichen Clubkollegen, ein MLCDler sein. ;)
Benutzeravatar
Ralf218
Beiträge: 18
Registriert: 1. Apr 2019, 21:17
Postleitzahl: D-50...
Wohnort: Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Ralf218 »

Danke für den Hinweis.

14:27 Wir MLCDler helfen doch immer gern. :P
Kliss59
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Kliss59 »

Hallo zusammen,
ich habe gerade ein Problem beim 420 cdi. Die Vorglühanzeige geht nach dem Start nicht aus. Ich habe alle Glühkerzen im Februar erneuert. Heute habe ich sie wieder aus gebaut und einzeln mit einer 12 Volt Batterie geprüft. Alle sind sofort warm geworden. Nach dem wieder Einbau und einem erneuten Start, keine Veränderung, Vorglühanzeige leuchtet weiter. Da ich keinen Schaltplan besitze komme ich erstmal nicht weiter. Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann ohne Tester.
Schon im voraus vielen Dank für eure Antworten
Benutzeravatar
Jakob227
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mär 2020, 19:23
Postleitzahl: D-29...
Wohnort: Wahrenholz
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Jakob227 »

Rolf205 hat geschrieben: 16. Sep 2018, 16:34 moin zusammen,ich blicke immer noch nicht richtig durch was ich wo am besten schreiben u. Fragen kann.
deshalb beschreibe ich jetzt mal hier mein kleines Problem.

ich bin glücklicher Besitzer einer Star diagnose mit einem C4 multiplexer und habe am Ml mit der DAS Software den kurztest gemacht, was auch funktioniert hat, aber tiefer rein kam ich nicht.
Die Software möchte mit der HHT weiter Arbeiten.
Der c4 multiplexer ist ja abwärts kompatibel und die HHT Software ist auch auf dem Diagnose lap Top vorhanden. Ich hab dann den c4 mit dem obd 2 Kabel und dem ML verbunden.
Und jetzt kommt mein Problem!
HHT sagt das mir, es wäre das falsche Kabel...kein verbindungsaufbau möglich.
Aber das auslesen mit einem normalen obd2 tester fuktioniert einwandfrei.
meine Frage ist welches Kabel muss ich benutzen evtl. eines für obd1 ? oder was mache ich verkehrt?
Gruß rolf
EDIT : hab den Namen des Diagnose Anschlusses in der Galerie gefunden ! ORB heisst er ,
aber warum funktioniert mein OBD 2 Tester von Cartrend und das DAS mit OBD 2 Kabel ?
Der ML Diagnoseanschluss im Innenraum ist der Gleiche wie in der E Klasse , eben OBD 2

Hallo Rolf,

hast Du das Problem lösen können?
Ich habe hier das gleiche Problem mit meiner C3.
Ich habe im WIS etwas von einem Adapterkabel HHT --> OBD gelesen.

Viele Grüße

Jakob
Benutzeravatar
Rolf205
Beiträge: 98
Registriert: 29. Aug 2018, 19:25
Postleitzahl: D-44...
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
M-Klasse/Kfz: ML 430
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Rolf205 »

Moin Jakob,
Ja das Problem habe ich gelöst es lag an der Software Version 12/2017 der Star Diagnose in verbindung mit win7 die ich installiert hatte. Da wurde das hht nicht eingebunden. Ab Mitte bzw. Ende 2018 ist es wieder als virtuelle XP Maschine im win 7 nutzbar. Da mir das aber zu kompliziert ist, immer erst das win 7 und dann die VM XP Maschine zu starten. Deshalb habe ich jetzt eine SD Version von 2014 unter XP installiert. Das läuft auf dem dell mit einer SSD Festplatte echt super stabil und sehr schnell. Parallel bastel ich jetzt noch an einem Panasonic mit der SD Version von 12.2019 bei der das hht als XP VM schon installiert ist. Aber das ist noch nicht so weit, das es automatisch vom Xentry bzw. DAS zum hht umschaltet. Aber ich arbeite drann das es genauso funktioniert wie die 2014er SD
Gruss Rolf 205
Benutzeravatar
Jakob227
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mär 2020, 19:23
Postleitzahl: D-29...
Wohnort: Wahrenholz
Bundesland: Niedersachsen
M-Klasse/Kfz: ML 500
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von Jakob227 »

Hallo Rolf,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Ich habe hier einen Dell mit WinXP und der SD Version 2014,
also sollte es ja eigentlich gehen. Allerdings habe ich nur den C3 Multiplexer.

Kommst Du über die OBD-Schnittstelle auf die Klimaanlage drauf?
Ich hab schon überlegt, ob der ML eine weitere Schnittstelle hat wie z.B. mein CLK (208).

Grüße Jakob 227
270cditom
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

*BoxenStop-Hotline - Hilfe bei Fragen zur M-Klasse

Beitrag von 270cditom »

Hallo liebes Forum, bin neu hier und hab mich auch vorgestellt.

Mein Problem findet kein Mensch... weder Tüv noch DC weiß was los ist.... mein 270 poltert vorne, fühlt sich an wie ausgeschlagenes Traggelenk im Anfangsstadium und ist auch hörbar.

Alle Gelenke sind io, drehstäbe und alle io, traggelenke auch OK. Weder auf der rüttelplatte beim Tüv noch auf der Bühne lässt sich das Geräusch orten oder ein Fehler finden oder provozieren. Ich fahr auf die Straße und es ist da, nicht nur Schlaglöcher oder Kanaldeckel, selbst kleinste Unebenheiten der Straße werden mit dem Geräusch bedacht 🤮🤮. Hoffe irgendwer hat sowas schon mal gehabt oder Erfahrungen damit gemacht. Freu mich auf eure fundierten Antworten und Danke schon mal im Voraus!
LG Tom
Antworten